Leitbild

Grundgedanken unserer Arbeit

Seit 1993 betreibt der Träger familiengegliederte Kleinstheime.

Familiengegliedert heißt für uns, in kleinen Betreuungsformen von 2 bis 8 Plätzen so nah wie möglich nach Familienstrukturen zu arbeiten, um den Kindern und Jugendlichen Sicherheit, überschaubare Strukturen sowie Wärme und Geborgenheit geben zu können. Damit eignen sich diese Betreuungsformen besonders für teilweise nicht vermeidbare, längerfristige Unterbringungen bzw. für Geschwisterreihen.

Grundsätzlich streben wir an, die von uns betreuten Kinder und Jugendlichen zu selbstbewussten und entscheidungsfreudigen Menschen nach humanistischem Weltbild zu erziehen, die ihren Platz in der Gesellschaft finden und behaupten sowie die Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens akzeptieren.

Intensive Familienorientierte Arbeit ist im Zusammenhang mit dem pädagogischen Erziehungsprozess der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen unter systemischer Sicht sowie bindungstheoretischer Erkenntnisse ein großer Schwerpunkt unserer Arbeit. Grundgedanke der Elternarbeit ist es, Eltern nicht aus ihrer Verantwortung zu entlassen, sondern sie entsprechend ihrer Möglichkeiten an der Entwicklung ihrer Kinder aktiv zu beteiligen.

Auf Grund multiprofessioneller Fachkräfte sowie schneller interner Kommunikation, flexibler Arbeitsstrukturen und der engen Vernetzung aller Einrichtungsteile im Träger sind wir auch in der Lage, schnell und unproblematisch Lösungen für Kriseninterventionen und Aufnahmen in Notsituationen anzubieten.

Als Träger entschieden wir uns zur heilpädagogischen Ausrichtung unter Einbeziehung traumapädagogischer und/ oder therapeutischer Ansätze, um den immer stärkeren Auffälligkeiten der Kinder und Jugendlichen besser begegnen können. Zusätzlich zu unseren stationären Angeboten der Hilfen zur Erziehung haben wir seit 1999 auch ambulante Angebote. Damit ist es uns möglich, flexibel und individuell am Einzelfall abgestimmte Hilfen anzubieten.

Sollte ein Verbleib über die Volljährigkeit hinaus notwendig sein, so ist auch die Aufnahme einer Ausbildung bzw. der Verbleib bis zur wirtschaftlichen Selbstständigkeit möglich.

Unsere Wohngruppen und Erziehungsstellen

Unsere Wohngruppen und Erziehungsstellen befinden sich in den Landkreisen Dahme-Spreewald (LDS), Oder-Spree (LOS), Oberspreewald-Lausitz (OSL) und Teltow-Fläming (TF).

Mehr über unsere Wohngruppen und Erziehungsstellen finden Sie hier…

Freie Plätze

Suchen Sie einen geeignete Einrichtung für Kinder oder Jugendliche? Vielleicht haben wir den passenden Platz entsprechend des Bedarfes des jungen Menschen. Sie erreichen uns
mobil 0170 – 236 45 11
Yvonne Hey, Leiterin der Einrichtung.